Angebot

Mein psychotherapeutisches Angebot richtet sich an Einzelpersonen oder Paare, die Unterstützung suchen bei folgenden Themen:

  • Belastungssituationen
  • Gefühle der Überforderung
  • Stress, Burnout, Erschöpfungszustände
  • Beziehungsprobleme und Konflikte mit Partnern, Kindern oder der Herkunftsfamilie
  • Erziehungsprobleme
  • Verlust, Trauer, Trennung, Scheidung
  • Abgrenzungsprobleme / Überverantwortlichkeit
  • Hochsensibilität
  • Depressionen, affektive Erkrankungen
  • psychosomatische Beschwerden
  • chronische Schmerzen und Schmerzsyndrome
  • Posttraumatische Stress-Störungen (z. B. nach Unfällen, Gewalt)
  • Sinnkrisen und existenzielle Fragen in unterschiedlichen Lebensphasen

 

Für Supervision ergeben sich die Fragen und Themen aus dem beruflichen Umfeld. Ich biete Supervision an für angehende oder fertig ausgebildete Psychotherapeutinnen und -therapeuten oder für Personen, die als Berater/-innen, im Coaching, in der Seelsorge oder in anderen zugehörigen Berufsfeldern tätig sind.

Supervision kann im Einzel- oder Gruppensetting stattfinden.

 

 

Arbeitsweise

In meiner Arbeit integriere ich verschiedene Ansätze aus der integrativen Körper-Psychotherapie IBP (Integrative Body Psychotherapie) nach Jack L. Rosenberg, Traumatherapie (Peter Levine), lösungs- und ressourcenorientierter Therapie (Steve de Shazer/Insoo Kim Berg), Lifespan-Integration (Peggy Pace) u.a. mehr.
Dabei wechseln sich Gespräch, Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen, Körper- und Entspannungsübungen, Rollenspiele und Imaginationen ab.

 

Wichtig sind mir eine klare Zielvereinbarung zu Beginn der Therapie oder der Supervision, der Einbezug sichtbarer oder verborgener Ressourcen, die stete Verbindung von Körperempfinden mit Fühlen und Denken, sowie Achtung, Wertschätzung und Humor.